Mobile Forum Stuttgart erfolgreich gestartet

MFS - Haus der Wirtschaft

Letzten Freitag fand zum ersten Mal das Mobile Forum Stuttgart statt. In 3 parallelen Tracks wurden im Haus der Wirtschaft einen Tag lang die Entwicklung von Software für mobile Geräte von den verschiedensten Seiten mit vielfältiger Technik beleuchtet. Die Räumlichkeiten boten ein angenehmes Ambiente und trotz der Lage in der Innenstadt waren die Räumlichkeiten sehr ruhig und boten bequeme Sitzmöglichkeiten. Im Pausen-Raum wurden die Teilnehmer zwischen den Tracks mit warmen und kalten Getränken und genügend Essbarem versorgt.

Neben Tips und Tricks zur Entwicklung mobiler Anwendungen und Erfahrungsberichten, boten die Vorträge auch wertvolle Hintergrundinformationen zu bewährten und auch aufstrebenden mobilen Betriebssystemen. Ein Schwerpunkt der Vorträge lag auf den verschiedenen Frameworks und Werkzeugen zur Crossplattform-Entwicklung. Behandelt wurden unter anderem jQuery Mobile, Sencha Touch, Tabris, Appcelerator Titanium, HTML5 und PhoneGap/Cordova.

Die Generative Software GmbH bestritt den Track C1, der gleich morgens um 9:00 Uhr die volle Konzentration der Zuschauer forderte. Obwohl es bereits viele verschiedene Möglichkeiten gibt, plattformunabhängig mobile Software zu entwickeln, fand auch der im Vortrag beschriebene modellgetriebene Weg mit der Virtual Developer Technologie seine interessierten Zuhörer. Mit ca. 20 Personen war der Raum gut gefüllt und es entwickelte sich im Laufe des Vortrages ein reges Frage-und-Antwort Spiel.

Man darf darauf gespannt sein, wie und wo das Mobile Forum Stuttgart im nächsten Jahr durchgeführt werden wird. Es besteht die Möglichkeit, dass es mit dem schon seit vielen Jahren durchgeführten Java Forum Stuttgart kombiniert werden könnte. In diesem Jahr findet das Java Forum Stuttgart am 5. Juli statt. Auch die Generative Software wird mit einem Talk dabei sein.

Comments { 0 }

CLOUDZONE 2013 – Erwartungen deutlich übertroffen

CLOUDZONE 2013Auf der CLOUDZONE 2013 war die Generative Software GmbH mit einem Stand in der Start-Up Cloud des CyberForums vertreten. Dort hat sie ihre Virtual Developer Technologie ausgestellt. Virtual Developer bietet Softwareentwicklern ein Werkzeug zur Codegenerierung als Software as a Service (SaaS).

Die Messe war insgesamt mit 1880 Besuchern besser Besucht als im Vorjahr (1570). Auch die Ausstellerzahl stieg von 54 auf 80. Fast ein Viertel der Besucher reiste aus über 300 km Entfernung an. Der Schwerpunkt lag dieses Jahr auf den Themen Mobile Solutions, CRM, HR und Logistik. Generative Software lief mit Virtual Developer nur unter der Kategorie “Sonstiges”. Aufgrund dessen waren die Erwartungen nicht allzu hoch gesteckt. Doch diese Erwartungen wurden deutlich übertroffen. Der Virtual Developer Stand war gut besucht und es wurden intensive, vielversprechende Gespräche geführt.

Im kommenden Jahr wird die CLOUDZONE bereits im Februar (4. bis 6.), zusammen mit der Learntec stattfinden. Aufgrund der positiven Erfahrung plant die Generative Software GmbH, auch in 2014 wieder auf der CLOUDZONE auszustellen.

Comments { 0 }