Digitized programming … and still agile!

NewsOn May 21 „Digitized programming … and still agile!“ will be the subject of the speech from Marcus Munzert on the Karlsruher Entwicklertage. We will talk about UML, DSLs, Tools for modeling, Modeling in the Cloud, Language Workbenches, Template Engines, Generator-Frameworks, Rapid Application Development Plattforms, Citizen Developers, Codegeneration as a Service, …) and discuss together.

Be welcome to take part!

Comments { 0 }

Java Forum Stuttgart 2014 – Rückblick

Java Forum Stuttgart 2014Nun ist das von der Java User Group Stuttgart organisierte Java Forum in Stuttgart (JFS) auch sch0n wieder vorbei. Es war gerammelt voll, in den Sälen, am Kaffee, bei den Ausstellungsständen und am Büffet. Die Vorträge hatten die gewohnt hohe Qualität. Und was das Preis-Leistungs-Verhältnis angeht, ist das JFS bislang sowieso ungeschlagen.

Die Themen Cloud und Mobile waren nach wie vor durch mehrere, hochwertige Vorträge vertreten. Besonders hervorzuheben ist der Vortrag zum Eclipse Projekt Flux. Dabei geht es darum, eine Architektur und eine Infrastruktur zu erschaffen, die es ermöglicht, verschiedenste Funktionen einer IDE als Cloud-Service bereitzustellen. Das ist ein grundlegender Unterschied im Vergleich zu manchen aktuellen Bestrebungen, lediglich das aktuelle UI einer IDE in einem Browser verfügbar zu machen. Der gezeigte Ansatz nutzt zwar Komponenten des Eclipse Projektes Orion, ist konzeptionell jedoch nicht auf Eclipse beschränkt. Zu den „Interested Parties“ gehört interessanterweise auch die auf modellgetrieben Entwicklung spezialisierte itemis AG, die sich vorstellen kann, mit Xtext entwickelte Modellierungswerkzeuge in der Cloud zu betrieben und über einen Browser zu nutzen. Auch die Virtual Developer Platform der Generative Software GmbH profitiert von solchen Entwicklungen. Sie wird sich einfach mit Flux integrieren lassen, da es sich hierbei bereits jetzt um einen Cloud-Service für IDEs handelt.

Das gesammte Programm des JFS ist hier zu finden, samt Vortragsfolien. Bilder sind in Bälde auf den Google+ Seiten der Java User Group Stuttgart zu sehen. Auch in 2015 wird die Generative Software GmbH wieder beim Forum dabei sein. Dann nicht nur als Besucher sondern mit einem eigenen Vortrag über Virtual Developer.

 

Comments { 0 }

Verlosung von Eintrittskarten für das Java Forum Stuttgart 2014

Java Forum StuttgartDie Generative Software GmbH, Fördermitglied der Java User Group Stuttgart, verlost drei Eintrittskarten für das diesjährige Java Forum Stuttgart am Donnerstag, den 17. Juli, im Wert von je 155 Euro. Um an der Verlosung teilnehmen zu können, sind folgende drei Schritte zu tun:

 

  1. Registrierung auf der Virtual Developer Platform. Über diese offene Plattform bieten wir Codegeneratoren an.
  2. Ausprobieren eines unserer Codegeneratoren. Diese sind alle im Beta-Status und erzeugen Java Code.
  3. Uns per Email Feedback geben bezüglich der Nutzung der Plattform im allgemeinen und des gewählten Generators im speziellen.

Bis einschließlich Sonntag, den 22. Juni 2014 kann an der Verlosung teilgenommen werden. Die Verlosung der Eintrittskarten findet dann nach dem 22. Juni 2014 statt. Nicht teilnahmeberechtigt sind Mitarbeiter der Generative Software GmbH und deren Angehörige. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Bei Fragen stehen wir jederzeit gerne zur Verfügung.

Comments { 0 }

Generative Software mit zwei Virtual Developer Sessions bei Konferenz „Codegeneration 2014“ in Cambridge

Codegeneration 2014Im renommierten Churchill-College in Cambridge findet dieses Jahr zum achten Mal Europas größte Konferenz zum Thema „Modellgetriebene Softwareentwicklung“ statt: die „Codegeneration 2014“. In der malerischen Universitätsstadt und Hauptstadt der Grafschaft Cambridgeshire treffen sich für drei Tage Experten, Anwender und Interessierte, um sich über die neuesten Entwicklungen auf diesem Gebiet zu informieren.

 

Die Generative Software GmbH ist dabei mit zwei Sessions bezüglich ihrer Virtual Developer Plattorm vertreten: Read More…

Comments { 0 }

Generative Software spendiert Virtual Developer kostenloses Modellierungswerkzeug

Virtual Developer Modeler - Eclipse MarketplaceAuf dem Eclipse Marketplace stellt die Generative Software GmbH registrierten Nutzern der Virtual Developer Plattform ab sofort kostenlos das Modellierungswerkzeug „Virtual Developer Modeler“ (VDM) zur Verfügung. Mit dem VDM lassen sich mit einfachsten Mitteln textuelle Modellierungssprachen entwerfen. Der VDM und die Modellierungssprachen werden dazu eingesetzt, Modelle zu erstellen, die Codegeneratoren auf der Virtual Developer Plattform als Eingabe dienen.

Die Installation des VDM beinhaltet bereits eine Reihe von optionalen Sprachen, die ebenfalls zur freien Verfügung stehen. Darunter befinden sich unter anderem Sprachen zur Datenmodellierung und zur Modellierung von Benutzerschnittstellen. Nutzer der gApp Generatoren der Generative Software GmbH nutzen den VDM und die mitgelieferten Standardsprachen zur Generierung von Anwendungen.

Mit diesem Schritt unterstützt die Generative Software GmbH sowohl die Hersteller von Generatoren als auch die Anwender derselben. Das Lizenzfreie Werkzeug, die standardisierten Modellierungssprachen und nicht zuletzt die kinderleichte Entwicklung neuer Modellierungssprachen ebnen den Weg zur Bereitstellung und Nutzung einer größeren Zahl von Codegeneratoren.

Comments { 0 }